Website-Traffic kaufen: Wie funktioniert es und ist es eine gute Idee?

Gepostet von

Solltest du Website-Traffic kaufen?

Natürlich möchtest du genügend Traffic für deine Website generieren, besonders wenn du erst vor kurzem gestartet hast. Während SEO und Content Marketing sich langfristig auszahlen, ist der Kauf von Traffic eine gute Option, wenn du einen schnellen Vorsprung benötigst.

Was genau ist Paid Traffic?

Wie der Name schon sagt, kaufst du Paid Traffic, um mehr Besucher:innen auf deine Website zu bringen. Du kannst dies auf verschiedenen Wegen erreichen. Einige gängige Methoden zum Kauf von Traffic für deine Website sind Content Discovery-Kampagnen, Display-Anzeigen und Pay-per-Click-Kampagnen.

Wenn du dich nun fragst ob du Traffic für deine Website kaufen solltest, sei gesagt: Paid Traffic hat viele Vorteile, allerdings gibt es auch einige potenzielle Tücken. Wir möchten dir helfen, diese zu vermeiden.

Wenn du gezielten Web-Traffic kaufst, ist dies eine großartige Möglichkeit, die Online-Sichtbarkeit deines Unternehmens und deiner Website schnell zu verbessern. Es ermöglicht dir zudem, deine Zielgruppe direkt zu erreichen. Da Paid Traffic so zielgerichtet ist, kann es dazu beitragen, die Conversions zu verbessern. Mehr Conversions können der Schlüssel zu mehr Leads und Verkäufen sein. Vermeide es jedoch, die falsche Art von Traffic zu kaufen oder den Traffic in die falsche Richtung zu leiten.

In diesem Artikel erfährst du, wann es sinnvoll ist, Web-Traffic zu kaufen, wie es geht und welche Fallstricke du vermeiden solltest.

Wie funktioniert der Kauf von Traffic?

Du bist bereit, Web-Traffic zu kaufen, um deinen organischen Traffic zu ergänzen? Hier sind einige der Schritte, die du vor und nach dem Start deiner Paid Traffic-Kampagne unternehmen solltest.

  • Kenne deine Zielgruppe
  • Wähle die richtigen Kanäle
  • Setze dir vorab Ziele
  • Erstelle Landing Pages
  • Erfasse deine Performance

Kenne deine Zielgruppe

Ein wesentlicher erster Schritt ist die Zielgruppenansprache. Es ist wichtig zu wissen, wen du erreichen möchtest und wie du am besten mit ihnen in Kontakt trittst.

Bevor du also zielgerichteten Web-Traffic kaufst, solltest du dir etwas Zeit nehmen, um deine Zielgruppe zu verstehen. Dies hilft dir deine Klickrate (Click-Through-Rate, CTR) zu steigern und führt zu noch mehr Traffic aus deinen Paid Traffic-Kampagnen. Die Informationen, die du benötigst:

  • Demografische Daten (Alter, Geschlecht, Standort, Bildung und mehr)
  • Interessen und Bezugsgruppen
  • Verhalten

Du kannst Zielgruppeninformationen abrufen und deine Zielgruppe über Plattformen wie Taboola segmentieren. Das wird dir helfen, effektivere Paid Traffic-Kampagnen zu erstellen, sodass du weniger ausgibst und gleichzeitig den ROI verbessern kannst.

Wähle die richtigen Kanäle

Die Auswahl der Kanäle ist beim Kauf von Traffic für deine Website von entscheidender Bedeutung, da sie sich auf die Effektivität deiner Kampagnen auswirkt.

Es ist wichtig, die Online-Marketingkanäle zu identifizieren, die bereits für dich funktionieren (z. B. bestimmte Social Media-Seiten), damit du entscheiden kannst, auf welche Orte du deine Kampagnen am besten ausrichtest.

Schau dir den Traffic-Quellenbericht in deinen Webanalysedaten an, um diese Informationen zu finden. Quellen, die bereits Traffic auf deine Website senden, sind ein guter Ausgangspunkt für Paid Traffic-Kampagnen. So stellst du sicher, dass du interessierte User erreichst und strapazierst dein Budget nicht zu sehr.

Setze dir vorab Ziele

Denke über deine Marketingziele nach, bevor du loslegst. Diese fallen in der Regel in drei große Bereiche:

  1. Aufmerksamkeit (Awareness): Menschen dabei unterstützen, dein Unternehmen oder deine Marke kennen zu lernen
  2. Erwägung (Consideration): deine Zielgruppe dazu motivieren, dein Unternehmen als Lösung für ihr Problem zu erwägen
  3. Entscheidung: Verkaufsabschlüsse erzielen

So kannst du dir konkretere Ziele setzen, z. B. wie viele neue Besucher:innen, Leads oder Verkäufe du beim Kauf von Web-Traffic erzielen möchtest. Das Festlegen konkreter Ziele erleichtert das Erfassen der Kampagnen-Performance und stellt sicher, dass du dein Kampagnenbudget sinnvoll ausgibst.

Erstelle Landing Pages

Beim Erwerb von Website-Traffic ist es entscheidend, Usern die Ausführung der gewünschten Aktion zu erleichtern und sie zu konvertieren, wenn sie auf deiner Seite landen. Aus diesem Grund benötigst du eine Landing Page als Anlaufstation für deine Paid Traffic-Kampagnen.

Landing Pages sind auf deine Kampagne zugeschnitten, enthalten kampagnenspezifische Inhalte, haben eine minimale Navigation und einen einzigen CTA (Call to Action). Da sie sehr zielgerichtet sind, helfen sie dir, die Conversions zu steigern und gleichzeitig die Kosten deiner Kampagne zu senken. Mit anderen Worten, du kannst Web-Traffic mit einer Landing Page günstiger kaufen.

Erfasse deine Performance

Der Kampagnenstart ist nur der Anfang. Der nächste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass deine Kampagne die richtigen Ergebnisse erzielt. Das bedeutet, du musst deine Kampagne überwachen, messen, und bewerten, was funktioniert, und ändern, was nicht funktioniert. Mit anderen Worten: Kampagnenoptimierung!

Der Kampagnenoptimierungsprozess umfasst die Betrachtung von Akquisition, Verhalten und Conversions deines Traffics. Je nachdem, wie diese im Vergleich zu den zuvor festgelegten Zielen abschneiden, musst du möglicherweise Keywords, Inhalte, CTAs oder Kanäle optimieren, um bessere Ergebnisse mit deiner Paid Traffic-Kampagne zu erzielen.

Warum du beim Kauf von Paid Traffic vorsichtig sein musst

Wie bereits erwähnt, solltest du beim Kauf von Website-Besucher:innen vorsichtig sein. Hier erfährst du, welche Fallstricke du bei der Erstellung von Paid Traffic-Kampagnen vermeiden solltest.

Kaufe keinen Traffic, ohne einen Plan zu haben

Abhängig von deinem Unternehmen und deinen Zielen kann der Kauf von Web-Traffic einen großen Posten in deinem Budget einnehmen. Deshalb möchtest du sicherstellen, dass du einen Plan hast und dein Geld mit Bedacht ausgibst.

Unabhängig davon, ob du Content Discovery-Kampagnen, native Werbekampagnen, Display-Werbekampagnen oder Pay-per-Click-Kampagnen durchführst, hole dir fachkundige Hilfe, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Falle keiner Klick-Betrugsfalle zum Opfer

In der Vergangenheit hatte Paid Traffic aufgrund von Betrügereien einen schlechten Ruf. Manch böswillige Akteure versuchten, Käuferschaften zu täuschen, und es gibt immer noch Dienste, die das versuchen.

Besonders häufig kommt es zu Klickbetrug. Hier wird die Anzahl der erhaltenen Klicks künstlich erhöht. Achtung: Manchmal kann sich der billige Kauf von Web-Traffic als sehr kostspielig erweisen. Bei Klickbetrug gibst du am Ende mehr Geld für qualitativ minderwertigen Traffic aus. Es kann auch zu Strafen auf der jeweiligen Werbeplattform führen, was es in Zukunft schwieriger macht, bezahlte Traffic-Kampagnen durchzuführen. Aus diesem Grund sollte Paid Traffic immer über vertrauenswürdige, zuverlässige Quellen gekauft werden.

Ignoriere nicht die Richtlinienanforderungen

Die meisten Websites und Plattformen haben ethische Richtlinien in Bezug auf Paid Traffic, an die du dich halten musst. Beispielsweise verbietet die Adsense-Richtlinie Publishern unter anderem, Impressionen oder Klicks künstlich zu steigern und Nutzer:innen aufzufordern, auf ihre Anzeigen zu klicken oder diese anzusehen.

Der Kauf von Web-Traffic, der nicht den Richtlinienanforderungen der von dir verwendeten Plattform entspricht, ist äußerst riskant. Beispiele hierfür sind die Nutzung von Bots, irreführende Informationen oder die User für das Klicken zu bezahlen. All dies kann zur Schließung des Kontos führen, und du kannst dann keine bezahlten Traffic-Kampagnen mehr auf diesen Plattformen durchführen.

Auch hier besteht die Lösung darin, deine Kampagnen über zuverlässige Anbieter auszuführen.

Ist der Kauf von Web-Traffic eine gute Idee?

Ist es also eine gute Idee, Paid Traffic zu kaufen? Die Antwort ist ein klares „Ja, aber…“.

Ja, der Kauf von Web-Traffic kann eine gute Idee sein, je nachdem, was deine Website benötigt, wie viel Traffic du erhältst und wie du diesen Traffic erhalten hast.

Beim Kauf von Traffic ist es entscheidend, die zuvor aufgeführten Fallstricke zu vermeiden, deine Kampagne richtig vorzubereiten und mit vertrauenswürdigen Anbietern zusammenzuarbeiten, um den Erfolg sicherzustellen.

Taboola ist eine großartige Option für die Durchführung deiner Paid Traffic-Kampagnen.

Als weltweit größte Discovery-Plattform, die täglich mehr als 500 Millionen aktive User erreicht, verfügt Taboola über detaillierte Daten zu Zielgruppen und Tools, mit denen du deine Paid Traffic-Kampagnen optimieren kannst, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Taboola hilft dir dabei, richtlinienkonforme, präzise ausgerichtete Kampagnen an die Personen zu richten, die am wahrscheinlichsten mit dir interagieren. So erreichst du deine Ziele mit Erfolg.

Erstelle deine erste Kampagne mit Taboola!